© Karolin Grabowska

Wir kochen nicht nur grün, wir denken und handeln auch grün!

Wir werden wahrscheinlich nicht die Welt retten, aber unseren Beitrag dazu leisten, sie etwas besser zu machen. Für unsere beiden Stores „fabis to go“ und „fabis Hütte“ haben wir daher bereits folgende Dinge umgesetzt:

Wir verzichten auf umweltbelastendes Verpackungsmaterial

Unsere Speisen und Getränke zum Mitnehmen kommen für einen Pfandbetrag im Keramikgeschirr mit zu Dir nach Hause. So geht die Restaurantqualität Deines Essens unterwegs nicht verloren und gleichzeitig sorgen wir für weniger Verpackungsmüll. Bring das Geschirr bei Deinem nächsten Besuch einfach wieder mit, wir reinigen es und Du erhältst Dein Pfand zurück oder nimmst ein neues, leckeres Gericht mit nach Hause. Außerdem füllen wir Dir Dein Wunschgetränk gerne auch in Deinen eigenen Behälter für unterwegs ab.

Unser Wasser hat eine kurze Leitung

Unser Wasser kommt aus Potsdam. Wir haben ein Wasseraufbereitungssystem in unseren Stores installiert, das es uns ermöglicht, das Potsdamer Trinkwasser, direkt vor Ort gesund und frisch aufzubereiten. Lange Transportwege für den Einkauf von Wasser entfallen, ebenso wie die unnötige Ansammlung von Pfandflaschen.

Übrigens, wir füllen Dir unser frisches Wasser gerne auch in Deinen mitgebrachten Behälter ab. 

Auf gute Nachbarschaft

Wir setzen auf regionale Unternehmen, mit nachhaltigen und saisonalen Produkten/Lebensmitteln. Das ist nicht nur gesund, spart Zeit und Energie, sondern ist auch noch lecker.

Voller Energie.

Unser „fabis to go“ und unser „fabis Hütte“ sowie der komplette, wunderschöne Altbau, in dem sich die beiden Stores befinden, wurden von uns nach höchsten Energiestandards und höchster Energieeffizienz umgebaut.

© Ben Libby